"Bye..."

Ob Disneyland, Universal-Studios, Knott`s Berry Farm oder welche Vergnügungsstätte auch immer:
Viele der Fahrgeschäfte ("Rides") oder Shows sind -im Gegensatz zu hiesigen Vergnügungsparks- mit großem personellen Einsatz verbunden. Kaum eine Veranstaltung, bei der man nicht persönlich und live begrüßt, auf alle Gefahren hingewiesen und letztlich wieder nett verabschiedet wird.
Üblich ist, dass der Guide der Veranstaltung am Ende des "Rides"/der Show noch viel Spaß bei allen anderen Attraktionen des Parks wünscht und sich mit einem süßen und lieben "Bye!" verabschiedet.
Gelegentlich antwortet das Publikum (für Amerikaner aber wohl unüblich) mit einem eher müden und wenig elanvollen "Bye".
In diesem Falle kontert der/die Guide stets mit einem noch süßeren und lieben "I said BYE!"
Man kann seine Eintrittskarte darauf verwetten, dass das gesamte Publikum diesen netten Hinweis mit einem kräftig sonoren "BYE" retouniert, worauf bei dem Guide, dem Publikum und ganz besonders bei uns beiden stets ein breites Grinsen über das Gesicht zieht.